Der 301 Redirect

Die suchmaschinenfreundliche Weiterleitung auf Ihre neue Webseite. Vermeiden Sie außerdem Duplikate Content.

Sie sind umgezogen? Es kann passieren, dass man sich dazu entscheidet, die eigene Domain zu ändern. Doch Suchmaschinen wie Google und vor allem Ihre bisherigen Besucher kennen die alte Erreichbarkeit. Mit dem 301 Redirect haben Sie die Möglichkeit, eine permanente Weiterleitung auf Ihre neue Seite einzurichten.

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie eine Domain suchmaschinenfreundlich auf eine andere Domain weiterleiten. Auch zeigen wir auf, wie Sie mit dem sogenannten 301 Redirect verhindern können, dass Suchmaschinen wie Google Ihre Internetseite aufgrund des Duplikate Content - dem doppelten Inhalt - schlecht bewerten und somit in den Suchergebnissen auf hintere Seiten verbannen.

Die Webseite ist umgezogen und hat eine neue Domain.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum eine Internetseite betrieben haben, so ist die Domain bei den Suchmaschinen und natürlich auch bei Ihren Kunden und Besuchern bekannt. Maßnahmen für die Suchmaschinenoptimierung, auch als Search Engine Optimization (SEO) bezeichnet, können es jedoch durchaus erforderlich machen, dass Sie eine neue Domain wählen oder kaufen müssen.

Der Fliesenleger Mustermann, der eine Internetseite für Fliesenlegerarbeiten in Musterhausen unter der Domain www.fl-mustermann.de betreibt, wäre durchaus besser beraten, diese unter der Domain www.fliesenleger-musterhausen.de zu betreiben. Keywords (Suchbegriffe), die in der Domain vorkommen, werden automatisch höher bewertet und lassen die eigene Webseite schneller unter den ersten Platzierungen der Suchergebnisse erscheinen. Es ist unwahrscheinlich, dass dem Kunden die Abkürzung "fl" für Fliesenleger bekannt ist. Auch der Name des Fliesenlegers dürfte ihm höchstwahrscheinlich unbekannt sein. Sucht der Kunde nun aber einen Fliesenleger aus seiner Stadt Musterhausen, sind eben dies die entscheidenden Keywords und der Wechsel der Domain sehr empfehlenswert!

Permanente Weiterleitung (301 Redirect)

Sind Sie als Betreiber einer Internetseite aus erläuterten Gründen gezwungen, die Internetdomain zu ändern, so empfiehlt es sich, die 301 Redirect - Technik - permanente Weiterleitung - zu nutzen, um Suchmaschinen und Besucher auf die neue Domain weiterzuleiten. Durch die Verwendung des 301 Redirect wird der Suchmaschine mitgeteilt, dass sich die URL (Domain) geändert hat und diese künftig unter der neuen URL aufgerufen werden soll. Ein sehr positiver Nebeneffekt ist, dass der zuvor erlangte PageRank (Google-Algorithmus, der Webseiten anhand der Verlinkungen und deren Gewichtung, bewertet) durch diese Weiterleitungstechnik mit übernommen wird.

Umsetzung der 301 Redirect - Weiterleitung

Für die 301 Redirect - Weiterleitung benötigen wir

  1. eine sogenannte .htaccess-Datei
  2. einen das Apache-Modul „mod_rewrite“ unterstützten Webserver (fragen Sie am besten bei Ihrem Provider nach)
  3. einen Zugriff mit einem FTP-Programm auf das Root-Verzeichnis Ihres Webservers (dies ist oberste Verzeichnisebene „/“)

Mit dem Standard-Editor ist die .htaccess mit dem Inhalt des unten angegebenen Quellcodes zu erstellen. Beim Speichern der Datei ist als Dateiname genau das Wort .htaccess mit dem Punkt am Anfang zu verwenden und der Dateityp ist auf „Alle Dateien“ einzustellen. Diese Datei ist anschließend lediglich auf den Webserver der alten Domain in das Root-Verzeichnis zu laden.

Quellcode der .htaccess

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^alte-domain.tld/ [NC]
RewriteRule ^(.*) http://neue-domain.tld/$1 [R=301,L]

Duplikate Content verhindern und somit deutlich besser bei Google gerankt werden.

Der englische Begriff Duplikate Content bedeutet doppelter Inhalt. Haben also zwei Dokumente nahezu gleiche Inhalte, weisen aber unterschiedliche URLs auf, so wird dieser Umstand von Google als negativ gewertet. Darunter fällt jedoch auch folgendes Beispiel:

  • http://ihre-domain.tld
  • http://www.ihre-domain.tld/

Ein und die selbe Webseite ist unter zwei verschiedenen URLs zu erreichen. Auch diesen Umstand bezeichnet man sodann als Duplikate Content.

Duplikate Content verhindern

Um zu verhindern, dass Ihre Webseite unter zwei Domains zu erreichen ist und Suchmaschinen wie Google Sie dafür abstrafen, ist nachfolgender Programmquellcode wie bereits beschrieben in Ihre .htaccess-Datei zu schreiben und in das Root-Verzeichnis Ihrer Webseite zu laden.

Quellcode der .htaccess

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^ihre-domain.tld [NC]
RewriteRule ^(.*) http://ihre-domain.tld/$1 [R=301,L]

Die Weiterleitung sorgt jetzt dafür, dass immer auf http://ihre-domain.tld/ weitergeleitet wird, auch wenn der Besucher oder eben auch die Suchmaschine über die Subdomain "www" auf Ihre Webseite gelangt.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel, so hinterlassen Sie uns ein Kommentar. Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen mit anderen!

13 Kommentare Artikel vom von Marco Dittmer